Proklamation von

Prinz Tim XXII. von Meginherihus &

Prinzessin Yara XX.

von Choreographie und Therapie

§1

Das jetzige Prinzenpaar kommt aus dem ältesten Ort im Ulstergrund, aus Wendershausen. Welcher erstmals 836 als Meginherihus benannt wurde. Daher leitet sich der Name des amtierenden Prinzen, Prinz Tim der 22. von Megenherihus ab.

Die Wiege von Prinzessin Yara der 20. von Choreographie und Therapie befindet sich im närrischen Örtchen Liebhards. Somit reiht sich die vorrübergehende Prinzenresidenz im Kehlig, in eine karnevalistische Hochburg von Prinzenresidenzen- und Mannschaften ein.

§2

Der Tipp lautete „Die Mannschaft so groß wie nie, Erfahrene und Frischlinge vis a vis“

Deshalb in diesem Jahr, so viele neben dem Prinzenpaar

  • Prinzenmariechen Johanna, Sophia & Luisa

  • Ministerin Denise

  • Ministerin Nicole „Die Glitzerfee der SFG“

  • Und ich Hofschänk Matthias

Meine Aufgabe als Hofschänk ist es, die Prinzenmannschaft mit ausreichend Getränken zu versorgen, sowie ich es aus meinem heimischen Schankbetrieb in Neuswarts kenne.

Meine Herzensdame Ministerin Denise, hält für das Prinzenpaar sämtliche Utensilien (Orden, Mäntel und Zepter) in- und außerhalb des Scheppenbachtales parat.

Ministerin Nicole „Glitzerfee der SFG“ sorgt stets für ein atemberaubendes und glitzerndes Erscheinungsbild der Prinzessin während der offiziellen Auftritte in den Narhallas dieser närrischen Welt.

Unsere strahlenden Prinzenmariechen Johanna, Sophia und Luisa, das Geschwistergespann aus dem Kehlig, werden uns mit ihrem tollen Tanz bezaubern.

§3

Das erfahrende Gespann der Wengerschhüser Fastnacht, Konny Dänner und Silvia Kirsch, sollten ein Stück aus ihrem im unteren Ulstertal bekannten Repertoire auf den Fremdensitzungen der Scheppenbachtaler Fastnacht aufführen.

§4

Der durch die Auswärtsfahrten berühmt, berüchtigte und zur Heiterkeit aller Mitfahrenden beitragende „FÜNFER im Bus“, sollte während der Kampagne 19/20 dafür verantwortlich sein, das die Bewirtung vor und nach den Auswärtseinmärschen in der Narrenklause sichergestellt ist.

§5

Da Prinz und Prinzessin es gewohnt sind, den Veranstaltungen bis zum Ende beizuwohnen, ist es Aufgabe der Schwestern der Prinzessin, das morgendliche Katerfrühstück mit frischen Brötchen bereit zu stellen.

§6

Die dekorationserprobten Nachbarn aus dem närrischen Kehlig, sollten auch in dieser Kampagne die vorrübergehende Prinzenresidenz des amtierenden Prinzenpaares gebührend herrichten. Des Prinzenpaares „Freunde Deluxe“ sollten dafür sorgen, dass man auch über die Grenzen des Scheppenbachtales hinaus erkennen kann, wo sich die Zweitresidenz von Prinz Tim dem 22. und Prinzessin Yara der 20. befindet.

§7

Da Prinzessin Yara die 20. und Ministerin Nicole (Die Glitzerfee der SFG) in dieser Kampagne ihren Aufgaben als Trainerinnen nicht in vollem Umfang nachkommen können, wird eine weitere Person der Fantastischen Vier, Isabel Schneider, in den Stand der Co-Trainerin erhoben. Sie ist verantwortlich für einen reibungslosen Ablauf bei den Auftritten der Showtanzgruppe Troublemakerz.

Das letzte Puzzlestück der Fantastischen Vier, Janina Ortmann, sollte den Umständen entsprechend, die Prinzenmannschaft während der gesamten Kampagne ins rechte Licht rücken und alle Augenblicke bildlich festhalten.

§8

Nach der Kampagne ist vor der Kampagne. Damit die SFG nicht in ein Sommerloch fällt, haben sich die Freunde des Prinzenpaares Björn Herget und Stefan Kirsch (Wendershausen) um die Organisation und Ausrichtung eines Bubble-Soccer-Turniers zu kümmern, welches auf einem Sportplatz stattfinden soll.

§9

Da sich Prinzessin Yara die 20. von Choreographie und Therapie und Ministerin Nicole (Die Glitzerfee der SFG) ganzjährig um die Förderung des traditionellen Brauchtums im Garde- und Showtanz kümmern, würden sie sich über eine Revanche in Form eines Sketch-Beitrages zur den Fremdensitzungen der Gruppen Elferratsgarde und Troublemakerz sehr freuen.

§10

Im Zuge des 20 jährigen Jubiläums der SFG erwies sich der kürzlich in die Nachbarschaft gezogene EX-Adjutant / Bierbrauer Niklas als äußerst kreativ, was die nächtlichen Heimreisen angeht. Er kam auf die Idee, im Schein der Laterne (Dorflampe) ein letztes Bier zu Trinken. Da dies zur Begeisterung des amtierenden Prinzenpaares beitrug, bittet dieses um Fortführung und beginnende Tradition während der Kampagne 19/20.

§11

Während Prinzessin Yara die 20. den leckeren Nüsschen treu bleibt, möchte Prinz Tim der 22., dass „Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz“ nicht nur ein Liedtext bleibt.

Eckweisbach am 16. im elften 2019

Prinz Tim XXII. von Meginherihus &

Prinzessin Yara XX.

von Choreographie und Therapie